Corporate Governance und Datensicherheit

Nachhaltige und verantwortungsvolle Unternehmensführung

image_cancom_nachhaltig-3

Unternehmerische Verantwortung ist für CANCOM ein wesentlicher Baustein der Nachhaltigkeit. Damit die CANCOM Gruppe dieser Verantwortung entspricht, erkennen wir internationale und nationale Standards an, bringen uns in Netzwerken aktiv ein und stellen durch interne Prozesse und Compliance Management sicher, dass wir unserer Verantwortung gerecht werden.

Unser Engagement für verantwortliche Unternehmensführung

Die wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen nehmen zu. Wir stehen zu unserer Verantwortung, als Leading Digital Transformation Partner die Potenziale der Digitalisierung für unsere Kunden zu nutzen und dabei auch als Unternehmen Antworten auf aktuelle Fragen nach sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Verantwortung zu geben. Unsere Nachhaltigkeitsstrategie legt die Ziele fest, zu denen wir uns bekennen und im Sinne der unternehmerischen Nachhaltigkeit beitragen wollen.

CANCOM ist im Jahr 2015 dem UN Global Compact beigetreten. Damit verschreiben wir uns dem Ziel, die Globalisierung sozial, nachhaltig und ökologisch zu gestalten. Wir berichten jährlich über die Fortschritte bei der Umsetzung der Ziele des UN Global Compact. 

CANCOM ist an mehr als 60 nationalen und  internationalen Standorten aktiv. Dabei setzen wir uns an allen Standorten für die Einhaltung der sogenannten Kernübereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation, kurz ILO-Normen, ein. Innerhalb der CANCOM Gruppe achten und fördern wir die ILO-Grundprinzipien. 

Der Vorstand von CANCOM bekennt sich ausdrücklich zu den Zielen der ILO-Arbeitsnormen, fördert diese im Einflussbereich des Unternehmens und unternimmt alle Schritte, um deren Einhaltung sicher zu stellen. Die Erklärung des Vorstandes zu den Kernarbeitsnormen finden Sie hier. CANCOM fordert alle Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden auf, Verstöße und Fehlverhalten aktiv zu melden und hat dafür ein Whistleblower-Postfach eingerichtet. 

Wenn Sie Fragen zu den ILO-Arbeitsnormen haben kontaktieren Sie uns gerne via E-Mail unter ed.mo1635261387cnac@1635261387ecnai1635261387lpmoc1635261387

ILO Arbeitsnormen:

  • Vereinigungsfreiheit und des Recht auf Kollektivverhandlung  
  • Beseitigung der Zwangsarbeit  
  • Abschaffung von Kinderarbeit  
  • Verbot von Diskriminierung in Beschäftigung und Beruf

Als führender Dienstleister für hybride IT Infrastruktur arbeiten wir jeden Tag mit Lieferanten zusammen. Dabei evaluieren wir, mit welchen Partnern wir Geschäftsbeziehungen aufnehmen und prüfen, ob unserer Partner die vereinbarten Standards auch einhalten.  

Als börsennotiertes Unternehmen unterliegt CANCOM einer Vielzahl von Berichts- und Transparenzpflichten und bekennt sich zu hohen Standards der ordnungsgemäßen Unternehmensführung (Corporate Governance). Jährliche Erklärungen zur Einhaltung der Standards des Deutschen Corporate Governance Kodex und zur Unternehmensführungspraxis sind ebenso Ausdruck dieses Verantwortungsbewusstseins wie Richtlinien zu unterschiedlichen Themen der Corporate Social Responsibility oder die Veröffentlichung unserer Geschäftsordungen für Vorstand und Aufsichtsrat.

Unser Code of Conduct leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass CANCOM als fairer, verlässlicher und nachhaltiger Partner wahrgenommen wird. Der Code of Conduct ist für alle Mitarbeiter verpflichtend.  

Innerhalb der CANCOM Gruppe bestehen eine Vielzahl von Engagements, die CANCOM unterstützt. Alle größeren Unternehmensstandorte pflegen dauerhafte, lokale und nachhaltige Partnerschaften mit Einrichtung vor Ort und fördern diese mit jährlichen Spenden. Die Schwerpunkte der jeweiligen Projekte unterscheiden sich je nach Standort. 

 Die CANCOM SE als Muttergesellschaft der CANCOM Gruppe unterstützt regelmäßig Projekte im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe im Rahmen der jährlichen Weihnachtsaktion. Die Mitarbeiter beteiligten sich intern aktiv an regional verankerten Projekten wie der Weihnachtsspendenaktion.  

Hier engagiert sich CANCOM

Vereine und Verbände

  • Berufsvereinigung von Unternehmern, Angehörigen freier Berufe und Selbstständigen in Handel und Gewerbe (BVUFS) e.V. 
  • Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) e.V.  
  • Bundesverband der Krankenhaus IT-Leiterinnen/Leiter e.V, Bundesverband Digitale Bildung (BvDB) e. V. 
  • Bundesverband mittelständische Wirtschaft BVMV e.V 

  • Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V. 
  • Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (bitkom) e.V. 
  • Bündnis für Bildung e.V. 
  • Cyberforum e.V. 

  • Deutsche Sachverständigen Gesellschaft mbH 
  • Deutscher Investor Relations Verband (DIRK) e.V. 
  • Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e.V. 
  • digitalHUB Aachen e.V. 

  • eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. 
  • OSB Alliance – Bundesverband für digitale Souveränität e.V. 
  • Regionaler Industrieclub Informatik Aachen (REGINA) e.V. 

Initiativen

  • Charta der Vielfalt

      Informationssicherheit und Datenschutz sind für CANCOM ein besonderes Anliegen. Wir helfen unseren Kunden mit unseren zertifizierten Datenzentren und Prozessen, ihre Daten und Informationen zu schützen. Wir bieten in unseren Rechenzentren die höchsten Sicherheitsstandards.  

      Aber auch bei Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten hat der Datenschutz für uns höchste Priorität. Genaueres erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung und in den Datenschutzrichtlinien.  

      Wenn Sie Fragen zu Datenschutz haben erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragten telefonisch unter +49 8225 996-1182 oder via E-Mail unter ed.mo1635261387cnac@1635261387ztuhc1635261387sneta1635261387d1635261387